.er Internet Domain Länder der Welt > internetdomain > Eritrea



Worldwide travel and language community
Learn Languages FAST!     Learn SPANISH!     Learn FRENCH!     Learn ITALIAN!     Learn CHINESE!






Weltweite Internetdomains (.er)

LandFlagInternet Domain
1China.cn
2Indien.in
3Vereinigte Staaten von Amerika.us
4Indonesien.id
5Brasilien.br
6Pakistan.pk
7Nigeria.ng
8Bangladesh.bd
9Russland.ru
10Japan.jp
11Mexiko.mx
12Philippinen.ph
13Vietnam.vn
14Ethiopien.et
15Ägypten.eg
16Deutschland.de
17Türkei.tr
18Iran.ir
19Demokratische Republik Kongo.cd
20Thailand.th
21Frankreich.fr
22Großbritannien.uk
23Italien.it
24Burma.mm
25Südkorea.kr
26Südafrika.za
27Kolumbien.co
28Spanien.es
29Ukraine.ua
30Tanzania.tz
31Kenia.ke
32Argentinien.ar
33Polen.pl
34Algerien.dz
35Uganda.ug
36Kanada.ca
37Marokko.ma
38Irak.iq
39Sudan.sd
40Afghanistan.af
41Uzbekistan.uz
42Peru.pe
43Nepal.np
44Venezuela.ve
45Saudi Arabien.sa
46Malaysia.my
47Jemen.ye
48Ghana.gh
49Nordkorea.kp
50Mosambik.mz
51Taiwan.tw
52Australien.au
53Syrien.sy
54Madagaskar.mg
55Elfenbeinküste.ci
56Sri Lanka.lk
57Kamerun.cm
58Rumänien.ro
59Angola.ao
60Chile.cl
61Niederlande.nl
62Kasachstan.kz
63Niger.ne
64Burkina Faso.bf
65Ecuador.ec
66Malawi.mw
67Mali.ml
68Guatemala.gt
69Sambia.zm
70Senegal.sn
71Simbabwe.zw
72Ruanda.rw
73Griechenland.gr
74Kuba.cu
75Belgien.be
76Bolivien.bo
77Tunesien.tn
78Portugal.pt
79Tschechische Republik.cz
80Somalia.so
81Guinea.gn
82Ungarn.hu
83Haiti.ht
84Benin.bj
85Schweden.se
86Weißrussland.by
87Dominikanische Republik.do
88Aserbaidschan.az
89Burundi.bi
90Österreich.at
91Vereinigte Arabische Emirate.ae
92Südsudan.ss
93Honduras.hn
94Schweiz.ch
95Israel.il
96Tajikistan.tj
97Bulgarien.bg
98Serbien.rs
99Togo.tg
100Jordanien.jo
101Laos.la
102Paraguay.py
103Papua Neu Guinea.pg
104El Salvador.sv
105Nicaragua.ni
106Eritrea.er
107Libyen.ly
108Kirgisistan.kg
109Dänemark.dk
110Sierra Leone.sl
111Slowakei.sk
112Finnland.fi
113Singapur.sg
114Turkmenistan.tm
115Norwegen.no
116Irland.ie
117Georgien.ge
118Neuseeland.nz
119Zentralafrikanische Republik.cf
120Costa Rica.cr
121Libanon.lb
122Bosnien und Herzegowina.ba
123Liberia.lr
124Kuwait.kw
125Moldawien.md
126Panama.pa
127Uruguay.uy
128Armenien.am
129Litauen.lt
130Mauretanien.mr
131Albanien.al
132Oman.om
133Mongolei.mn
134Lettland.lv
135Namibia.na
136Lesotho.ls
137Slovenien.si
138Mazedonien.mk
139Botswana.bw
140Qatar.qa
141Guinea-Bissau.gw
142Gabon.ga
143Estland.ee
144Mauritius.mu
145Bahrain.bh
146Trinidad und Tobago.tt
147Swaziland.sz
148Zypern.cy
149Dschibuti.dj
150Fiji.fj
151Guyana.gy
152Bhutan.bt
153Montenegro.me
154Kap Verde.cv
155Surinam.sr
156Salomonen.sb
157Luxemburg.lu
158Malta.mt
159Brunei.bn
160Belize.bz
161Malediven.mv
162Island.is
163Vanuatu.vu
164Samoa.ws
165São Tomé und Príncipe.st
166St. Lucia.lc
167St. Vincent und die Grenadinen.vc
168Mikronesien.fm
169Kiribati.ki
170Tonga.to
171Andorra.ad
172Seychellen.sc
173Antigua und Barbuda.ag
174Dominica.dm
175Marshallinseln.mh
176St. Kitts und Nevis.kn
177Monaco.mc
178Liechtenstein.li
179San Marino.sm
180Palau.pw
181Anguilla.ai
182Tuvalu.tv
183Nauru.nr
184Vatikanstadt.va

Eritrea


Eritrea (ኤርትራ Ertra) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika. Er grenzt im Nordwesten an Sudan, im Süden an Äthiopien, im Südosten an Dschibuti und im Nordosten an das Rote Meer.

Das Land entstand als italienische Kolonie und wurde 1993 nach dreißigjährigem Unabhängigkeitskrieg erstmals seit 1961 wieder von Äthiopien unabhängig. Seit 1941 unter britischer Verwaltung, war Eritrea als Provinz ab 1952 föderativ mit Äthiopien verbunden (Personalunion), ehe es 1961 zentralistisch eingegliedert wurde. Heute hat das Land eine republikanische Verfassung und wird seit der Unabhängigkeit politisch von der Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit dominiert, die aus der Unabhängigkeitsbewegung der Eritreischen Volksbefreiungsfront hervorgegangen ist. Präsident ist seither Isayas Afewerki.

Die neun Sprachen der neun größten Ethnien gelten formell als gleichberechtigte Nationalsprachen. Diese sind Tigrinya (2,3 Millionen Sprecher), Tigre (800.000), Afar (300.000), Saho, Kunama, Bedscha, Bilen, Nara (je rund 100.000) und Arabisch, das von den Rashaida als Muttersprache und von etlichen anderen Eritreern als Zweitsprache gesprochen wird. Der Staat fördert die Verwendung dieser Sprachen in den Schulen bei den jeweiligen Volksgruppen und in Sendungen des nationalen Radiosenders.

Es gibt keine offiziell festgelegte Amtssprache. De facto dienen aber vorwiegend Tigrinya und Arabisch – die auch als Verkehrssprachen weit verbreitet sind – sowie Englisch als Arbeitssprachen der Regierung.

Italienisch, ein Erbe der Kolonialzeit, wird vor allem von der älteren Bevölkerung verstanden. Viele Schilder und Läden in Asmara sind auch in Italienisch beschriftet. Tigrinya und Italienisch werden in der Wirtschaft, im Handel und im Gewerbe am häufigsten gebraucht. Es existiert zudem eine Schule in Asmara, in der Italienisch gelehrt wird – die Scuola Italiana di Asmara. Italienisch verliert allerdings an Bedeutung, während die Verbreitung des Englischen zunimmt.

Die Sprachen Eritreas gehören zu zwei der großen Sprachfamilien in Afrika: Tigrinya, Tigre und Arabisch sind semitische Sprachen, Saho, Bilen, Afar und Bedscha sind kuschitische Sprachen – beides Zweige der afroasiatischen Sprachfamilie. Nara (Baria) und Kunama/Baza gehören hingegen zur Familie der Nilosaharanischen Sprachen.

Das Dahalik, das auf Inseln des Dahlak-Archipels von einigen Tausend Personen gesprochen wird, wurde früher als Dialekt des Tigre betrachtet, ist aber nach neueren linguistischen Erkenntnissen eine eigenständige semitische Sprache.
© 2018 ALOOHA
Englisch  Deutsch  
Bedingungen


Sprachen: Mandarin Spanisch Englisch Deutsch Französisch Italienisch
Countries: Vereinigte Staaten von Amerika Indien China Japan Deutschland Frankreich Großbritannien Italien Spanien
Learning: Flashcards European Capitals Sinhala Basics Spanische Monatsnamen


20:50:17